Was ist Ohrakupunktur

Auf unseren Ohren sind ähnlich wie am Fuss alle Körperstellen in Form von Reflexzonen abgebildet.
Jegliche Beschwerden und Schmerzen können also über das Ohr durch die Stimulation mit Nadeln oder Akupressur mit behandelt werden.

Gerade bei Schmerzpatienten und Heuschnupfen/Allergie-Patienten nutze
ich die Ohrakupunktur sehr gerne begleitend zur Osteopathie oder auch medikamentösen Anwendungen.

Entweder setze ich hierzu 2-4 Nadeln ans Ohr, die nach 20-30 Minuten wieder entfernt werden. Hier sind oft bis zu 10 Behandlungssitzungen erforderlich. Meist zeigt sich schon nach 3-4 Sitzungen ein Erfolg, eine gute Stabilisierung erreichen wir in den weiteren Sitzungen. Teilweise ist es in Akutsituation möglich und sinnvoll mehrmals die Woche Nadeln zu setzen, aber auch größere Abstände sind möglich.

Oft bieten sich in akuten Situationen auch Dauernadeln an. Dies sind kleine Pflaster mit kleinsten Nadeln dran, die ebenfalls an die Akupunkturpunkte am Ohr gestochen werden, aber dann nicht entfernt, sondern mehrere Tage belassen werden. Hier können Sie selbst zuhause die Therapie unterstützen durch kleinen Druck auf die Pflaster, die jedesmal die Akupunkturpunkte stimulieren. Gerade bei Schmerzen oder akuten Allergien lässt sich die Behandlung hier sehr gut unterstützen.

Die Einheit des Qi des Himmels und des Qi der Erde wird menschliches Wesen genannt
Aus Huang Di Nei Jing Su Wen